Staatlich akkreditiert

SOZIALE ARBEIT STUDIEREN (M.A.) – berufsbegleitend und online-gestützt an einer von fünf Hochschulen

ÜBERBLICK STUDIUM

UNSERE ANGEBOTE

Wir bieten Ihnen als Hochschulverbund maps ein umfangreiches onlinegestütztes Masterstudienprogramm für berufstätige Hochschulabsolvent*innen der Sozialen Arbeit (oder einer der Bezugsdisziplinen). Sie können an einer der fünf Verbundhochschulen ein Masterstudium aufnehmen in:

Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt

Für alle Masterschwerpunkte des Hochschulverbundes stellen wir gemeinsame Module bereit. Damit tragen wir dem Anspruch an einen einheitlichen europäischen Standard wesentlicher Lerninhalte einer wissenschaftlich fundierten Sozialen Arbeit auf Masterniveau Rechnung. Die schwerpunktspezifischen Module erstellt die Hochschule, die den jeweiligen Masterstudiengang anbietet.

IHR STUDIUM

Wir arbeiten mit einem seit 2006 bewährten Studienkonzept nach dem Blended-Learning-Ansatz, das etwa zu zwei Drittel aus Online-Lehre und zu einem Drittel aus Präsenzlehre besteht. In dieser Mischung ist eine Vereinbarkeit von Beruf, Studium und Familie möglich.

Die Präsenzmodule studieren Sie in Blockform am Hochschulstandort Ihres gewählten Masterschwer­punkts. Die Online-Module absolvieren Sie auf einer multimedialen Lernplattform. Sie er­arbeiten sich die Inhalte der Online-Module und die damit verbundenen Aufgaben weitgehend orts- und zeitunabhängig im Selbststudium und in kleinen Gruppen.

Dabei werden Sie von den Modulleh­renden in diskursiven Formaten über die Lernplattform unterstützt und begleitet. Der intensive Austausch in den Lerngruppen und mit den Modullehrenden erfolgt sowohl synchron (LiveClassroom, etc.) als auch asynchron (Foren, E-Mail, etc.).

 IHRE KOSTEN

Sie zahlen lediglich den regulären Semesterbeitrag der jeweiligen Hochschule zuzüglich der Materialbezugsge­bühren für die gelehrten Online-Module in Höhe von 65 Euro pro Modul. (Pro Semester entspricht dies bei zwei Modulen 130 Euro.)

DER VERBUND

Der Hochschulverbund maps (Master of Advanced Professional Studies) bietet bereits seit 2006 berufsbegleitende onlinegestützte Masterstudiengänge in Sozialer Arbeit an. Das Programm umfasst inzwischen sieben Studienschwerpunkte mit dem Abschluss Master of Arts: Soziale Arbeit + Schwer­punkt.

Als erster Hochschulverbund in Deutschland ging maps mit seinem Masterstudienangebot in der Sozialen Arbeit an den Start, das nach dem Blended-Learning-Ansatz Online- und Präsenzanteile miteinander verschränkt. Es wurde konzeptionell und didaktisch im Hochschulverbund BASA-online (Bachelor of Arts Soziale Arbeit) entwickelt, der seit 2003 onlinegestützte Bachelorstudiengänge für Berufstätige in der Sozialen Arbeit anbietet. Die beiden Hochschulverbünde BASA-online und maps tauschen sich regelmäßig zu Innovationen in der Online-Lehre aus und arbeiten gemeinsam an der Weiterentwicklung des onlinegestützten Studienangebots auf Bachelor- und Masterniveau.

IHRE VORTEILE

DIE VORTEILE FÜR ARBEITGEBER*INNEN

Ein berufsbegleitendes Studium bietet Ihnen die Möglich­keit, praxisrelevante Fragestellungen in Studien- und Forschungsprojekten aufzunehmen.

Dadurch erfahren Sie eine wissenschaftliche Begleitung von sozialarbeiterischer Praxis, z.B. in Form von Evalu­ationen oder Konzeptentwicklung und -fortschreibung in Ihren Einrichtungen.

DIE HOCHSCHULEN

Schwerpunkte

Gemeindepsychiatrie

Studiengangsleitung
Prof. Dr. Henning Daßler
Studiengangskoordination
Andrea Hilger

Sozialraumentwicklung und -organisation

Studiengangsleitung
Prof. Dr. habil. Monika Alisch
Studiengangskoordination
Andrea Hilger

Schwerpunkte

Schwerpunkte

Schwerpunkt

Familie

Studiengangsleitung
Prof. Dr. Alexandra Schmidt-Wenzel
Studiengangskoordination
Kati Schröder

Schwerpunkt

Forschung

Studiengangsleitung
Prof. Dr. Jörn Dummann
Studiengangskoordination
Alexander Putko

ZAHLEN UND FAKTEN

0
Hochschulen
0
Schwerpunkte
100
Studierende
2006
Gründungsjahr

DAS ZENTRUM FÜR FERNSTUDIEN IM HOCHSCHULVERBUND

Das 1995 gegründete zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund (ehemals Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen) mit Sitz in Koblenz ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Länder Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen. Das zfh fördert und unterstützt die Entwicklung und Durchführung von Fernstudien in diesen Bundesländern und kooperiert dazu mit 18 Fachhochschulen.

In den vergangenen Jahren sind neben den weiterbildenden Fernstudienangeboten zunehmend auch grundständige Fernstudiengänge mit Bachelor-Abschluss eingerichtet worden. Diese ermöglichen vor allem Personen mit einschlägiger Berufspraxis und Hochschulzugangsvoraussetzung den berufsbegleitenden Erwerb eines ersten Hochschulabschlusses.

Das Angebotsspektrum erstreckt sich derzeit auf über 40 Fernstudienangebote und umfasst sozial-wissenschaftliche, wirtschaftswissenschaftliche und technische Fachrichtungen.


Weitere Informationen über das zfh:
www.zfh.de